suppy

Wir sind für euch mal durch das Internet gesurft und haben ein paar Spielvarianten für die völlig Planlosen gefunden... Sie dienen lediglich als Anregung und sind auch als solches zu verstehen. Ihr könnt natürlich auch nach euren eigenen Regeln spielen.



Capture the Flag (CTF) und Center Flag

Beschreibung: "Capture the Flag" normalerweise 5 gegen 5 gespielt. Gespielt werden kann sowohl auf einem Speedball-Feld oder auf einem Woodland-Feld. Jedes Team startet von seiner Basis. Dort ist auch die eigene Fahne gut sichtbar angebracht. Ziel ist es nun, die gegnerische Flagge zu erobern, und sie in die eigene Basis zu bringen. Gelingt beides, so ist die Runde gewonnen. Gewonnen hat nicht automatisch das Team, das alle Gegner markiert hat. Oftmals werden auch nur Punkte vergeben pro markiertem Spieler, für das "reißen" der Flagge und für das Bringen derselbigen in die eigene Basis. Gerade bei Spielen mit Zeitbegrenzung ist dieses sehr nützlich.

Regel: Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen bis das Startsignal ertönt.
Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muss er diese fallen lassen oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren. Wenn ein Spieler die Flagge trägt, muss dies deutlich sichtbar für alle anderen geschehen.

Spielvariation: Center Flag

Wie die Variante "Capture the Flag", aber nur mit einer Flagge in der Mitte des Spielfeldes.



Center Pot

Beschreibung: Dieses Spiel ist "Center Flag" ähnlich - aber dennoch mit wichtigen Unterschieden. Es wird ein Pot mit 140 Balls in der Mitte des Feldes platziert. Jeder Spieler startet mit 30 Kugeln. Wer den Center-Pot erreicht, hat mehr Paintballs zur Verfügung und damit natürlich bessere Bedingungen. Gewinnen tut das Team das entweder sämtliche Mitspieler markiert hat, oder noch Paintbalss übrig hat.



Raise the Flag

Beschreibung: Die Teams müssen die eigene Flagge ins gegnerische Lager hängen. Pro Team muß ein Spieler bestimmt werden, der die Flagge die Spielzeit über trägt.

Regel: Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Station, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt.
Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muß er diese fallen lassen oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren. Wenn ein Spieler die Flagge trägt, muß dies deutlich sichtbar für alle anderen Geschehen.



Deathmatch / Last Man Standing / Elimination

Beschreibung: "Jeder gegen jeden". Gewonnen hat entweder das Team, das alle Mitglieder des gegnerischen Teams markiert hat, oder (im Extremfall, wenn ohne Teams gespielt wird) der, der eben als Letzter übrig bleibt.



Conquer

Beschreibung: Jeder Mitspieler startet in seiner "Basis". Ziel ist es, die Basis des Gegners zu erreichen. Jeder Spieler der einen Gegner markiert hat darf ein hindernis vorrücken. Der Gegner muss dann um ein Hindernis zurück rücken. Dieses Spiel ist deswegen interessant, weil man nicht gleich ausscheidet, wenn man markiert worden ist, sondern man nur die Stellung wechselt, das Spiel aber nach einer kurzen Unterbrechung wieder weiterläuft. Dieses Spiel kann sehr lange dauern, daher ist es sinnvoll, ein Zeitlimit zu setzen



One on One

Beschreibung: Ein 2-Mann-Spiel. Jeder Markierer wird mit nur 1 Kugel geladen. Man stellt sich klassisch Rücken an Rücken und geht 10 oder 20 Schritte. Dann dreht man sich um und schießt. Wer getroffen wurde hat verloren.

Regel: Die Spieler stehen Rücken an Rücken, der Schiedsrichter mindestens 5m seitlich von ihnen entfernt. Beide Spieler haben nur einen Paintball im Markierer und dürfen nicht nachladen. Der Schiedsrichter gibt das Startkommando und zählt die Schritte. Nach 10 Schritten drehen sich die beiden Kontrahenten um und schießen. Damit jemand als getroffen gilt, muss der Paintball platzen. Die Spieler dürfen sich nicht hinwerfen oder zur Seite gehen, allerdings dürfen sie sich hinknien.


Big Game und Scenario Game

Big Game

Beschreibung: Ein Überbegriff - ein BigGame ist ein Spiel, in dem die Teilnehmerzahl sehr groß ist (und ebenso das Spielfeld). Ab ca. 35 Spielern kann man von einem Big Game sprechen, realistische Größen sind aber eher ab 100 Spielern und mehr. Dabei scheidet man meist nicht für das gesamte Spiel aus, sondern wenn man getroffen ist, nur für 5 oder 10 Minuten. Danach geht's weiter.

Scenario Game

Beschreibung: Wieder ein Überbegriff, der hier aber nicht fehlen darf. Ein Scenario Game ist ein Spiel (meistens ein Big Game) mit Inhalt. D.h. jede / r Teilnehmer / in spielt eine gewisse Rolle (Offizier, Sanitäter, etc) mit bestimmten Fähigkeiten, und auch der Spielrahmen ist vorgegeben, z.B. die Landung Außerirdischer auf der Erde und die Verteidigung derselben.

Gettysburg

Beschreibung: Die Variante spielt sich entweder als "Flag"- Variante oder als "Gruppen- Deathmatch". Die Besonderheit: Jeder trägt seine Paintballs in einem Beutel mit sich (Pots sind verboten); der Loader wurde von jedem Markierer entfernt. Das heißt, man kann immer nur einen Paintball manuell laden und verschießen.

Regel: Die Spieler dürfen so viele Paintballs mitnehmen, wie sie wollen. Die Paintballs müssen sich lose in einer Plastiktüte befinden, nicht in einem festen Loader. Die Paintballs müssen immer einzeln geladen werden. Es darf sich immer nur ein Paintball im Markierer befinden. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muss er diese fallen lassen, oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren. Wenn ein Spieler die Flagge trägt, muss dies deutlich sichtbar für alle anderen Geschehen.



Protection / Bodyguard / VIP / President / Zielperson

Beschreibung: Ein Spieler wird als Zielperson bestimmt. Das Team (Bodyguards) muss mit der Zielperson, oder dem VIP den Zielpunkt erreichen, die Rettungszone. Das gegnerische Team startet in der Rettungszone und muss auf das andere Team zugehen, um genau das zu verhindern. Wer markiert ist, scheidet aus der Runde aus. Wird die Zielperson markiert, ist das Spiel für die Bodyguards verloren. Kommt die Zielperson in die Rettungszone, ist das Spiel für die Bodyguards gewonnen. Werden alle Angreifer markiert ist das Spiel auch aus. Falls es passieren sollte, dass das gesamte Schutzteam bis auf die Zielperson markiert ist, ist das Spiel noch nicht beendet, sondern die Zielperson hat die Möglichkeit sich selber durchzuschlagen. Die Zielperson kann mit einem eigenen Markierer ausgestattet sein.


Spielvariation: President

Der Präsident hat einen Markierer, darf ihn aber erst benutzen, wenn alle Bodyguards markiert sind.


Spielvariation: Zielperson

Die Zielperson hat keinen eigenen Markierer, aber eine "Schutzweste", auf der eine Art Zielscheibe drauf ist. Nur Treffer auf der Zielscheibe zählen.



Spy

Beschreibung: In jedem Team gibt es einen "Spion", der sich erst (z.B. nach Ablauf eines Zeitlimits oder bei einem bestimmten Signal) zu erkennen gibt und sich auf die Seite des Gegners schlägt.



Running Man

Beschreibung: Ein Einzelner mit einer bestimmten Aufgabe (z.B. finden einer bestimmten Flagge..., erreichen eines bestimmten Ortes...) gegen alle Anderen im Team. Lohnt sich nur in einem großen Wald, wo der Running Man auch eine Chance hat. Diese Variante kann unendlich ausgebaut werden, je nach Fantasie der Beteiligten - bis hin zu komplexen Aufgaben, oder mehreren "Running Men".



Rescue Me / POW (Prisoners Of War) / Counterstrike

Beschreibung: Es gibt zwei Teams. Das eine (Defender) nimmt einen unbewaffneten Spieler (oder mehrere) mit in die Basis. Das andere Team (Enforcer) hat die Aufgabe, diesen zu befreien. Auf den Unbewaffneten darf nicht geschossen werden, bevor er befreit wurden oder flüchten konnte. Er kann aber auch durch Berühren wieder mit in die Basis genommen werden. Das Spiel endet, wenn entweder alle "Enforcer" markiert sind, wenn der oder die Unbewaffnete/n markiert wurden oder wenn die Geiseln sicher in die Basis gebracht wurden. Es gibt mehr Punkte für die Defender, wenn der oder die Unbewaffnete/n unmarkiert bleiben. Der oder die Unbewaffnete/n müssen gekennzeichnet sein, damit man sie in den Wirren des Spiels erkennen kann.

Regel: Wird ein Spieler getroffen, muss er sich in die Basis des anderen Teams begeben. Man muss in der Basis bleiben, bis man von einem eigenen Spieler berührt wird, also befreit wird. Ist ein Spieler berührt worden, darf er wieder am Spielgeschehen teilnehmen. Die Gefangenen dürfen bewacht werden. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren.

Variation: Die Enforcer tragen die Markierer der Gefangenen bei sich und können diese dann damit ausstatten, damit die Gefangenen später nach der Befreiung mit ins Spiel einsteigen können.



Terminator

Beschreibung: Alle gegen einen. Der "Terminator" trägt eine Papptafel an der Brust hat (ca. 25x25cm) und gilt als besiegt, wenn er 10 Hits auf dieser Papptafel abbekommen hat. Der Terminator sollte gut gepolstert sein...



Predator

Beschreibung: Zwei Teams. Das eine Team hat eine einfache Aufgabe - Sie müssen nur von Basis A zu Basis B gehen, und mindestens einer muss dort unmarkiert ankommen. Die gegnerische Mannschaft hat natürlich die Aufgabe dies zu verhindern. Ist natürlich in einem weitläufigen Gelände sehr reizvoll.



"We are the Borg"

Beschreibung: Ist eine Spielvariante, in der es 2 Teams gegeneinander antreten - die Föderation und die Borg. Die Aufgabe besteht darin, die Föderation vor den Borg zu schützen, die Borg haben die Aufgabe Technologie und menschliche Ressourcen zu assimilieren. Die "technologischen Ressourcen" bestehen aus einer (von euch) bestimmten Anzahl von Gegenständen auf dem Feld. Wenn die Föderation einen markiert, ist er raus. Ebenso bei den Borg, aber einer der Borg ist die Borg-Königin (wie in den Kinofilmen oder den Serien)- wer von ihr markiert wird ist nun ebenfalls ein Borg (assimiliert). Gewonnen hat die Föderation, wenn alle Borg besiegt sind, gewonnen haben die Borg, wenn sie alle Technologie in den Händen halten oder Föderalisten assimiliert haben. Die Föderalisten müssen mit Armbändern gekennzeichnet sein. Diese werden bei einer Assimilation ausgezogen.


Spielvariation: Schildmodulator

Jeder Föderalist hat 3 verschiedenfarbige Kugelsorten dabei (z.B. grün, gelb, blau). Die Schiedsrichter sagen nach einer gewissen Zahl von Treffern an, dass eine Farbe nicht mehr wirkt (z.B. grün). Danach zählen nur noch Treffer der nächsten Farben für das gesamte Team, die anderen machen den Borg nichts mehr aus. Obwohl sich das Spielprinzip kompliziert anhört und etwas an Vorbereitung braucht, macht es viel Spaß!



Shoot the General

Beschreibung: Beide Teams müssen versuchen den General der Gegner zu erwischen. Der Generals ist entweder in der Basis an einer Leine angebunden und darf sich dort nicht entfernen, oder er nimmt am Spiel im Feld teil.

Regel: Der General darf sich nicht losbinden. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muß er diese fallenlassen oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren. Falls nur der Markierer des Generals festgebunden ist, kann er diesen verlassen. Er darf allerdings nicht mit einem anderen Spielen. Falls man mit begrenzter Munition spielt, dürfen die Paintballs untereinander nicht weitergeben werden.



Annihilator

Beschreibung: 5-Mann Gruppen. Jeder gegen jeden.

Regel: Die Teams befinden sich bis zum Startsignal bei ihren Startpositionen. Jedes Team bekommt einen Punkt für jeden Treffer, den es bei einer anderen Mannschaft erzielt. Es gibt keine Punkte für nicht getroffene aus der eigenen Mannschaft. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel.
Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muß er diese fallen lassen oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache noch Gesten mit den Mitspielern kommunizieren. Wenn ein Spieler die Flagge trägt, muß dies deutlich sichtbar für alle anderen Geschehen.



Attack and Defend

Beschreibung: Eine gute Möglichkeit zu lernen, wie man eine Flaggenbasis angreift oder verteidigt. Das Spiel verspricht eine Menge schneller Action.

Regel: Die Verteidiger dürfen das Gelände um die Flagge nicht verlassen. Die Angreifer dürfen von jeder Richtung aus Angreifen. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren.



Bunnyhunter

Beschreibung: Einer gegen Alle.

Regel: Der Hase trägt ein 25x25cm grosses Pappschild. Treffer auf dem Schild des Hasen zählen nicht. Der Hase bekommt fünf Minuten Vorsprung. Beginnt das Spiel, muß ein Signal ertönen, damit der Hase weiß, daß es los geht. Alle Jäger müssen vom gleichen Punkt aus starten. Hat ein Jäger alle Paintballs verschossen, ist er draußen. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren.



Recon

Beschreibung: Kleine Teams müssen sich in verschiedenen Checkpoints einfinden. Das Problem dabei ist, daß sie sich alle in den gleichen einfinden müssen.

Regel: Die Spieler müssen ihre Karten mit den Farbstiften an den Checkpoints markieren. Jeder Spieler muß versuchen, seine Karte zu markieren, auch wenn es nicht unbedingt nötig ist. Die Punkte von getroffenen Spielern zählen auch. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren.

Punkteverteilung:
1 Punkt für jeden andersfarbigen Strich auf der Karte
5 Bonuspunkte für jede Karte eines Teams
5 Bonuspunkte für jeden zusätzlichen Checkpoint, bei dem alle Teamkarten markiert wurden
2 Bonuspunkte für jeden Spieler, der einen Strich von allen Checkpoints hat



Paintburner

Regel: Getroffene Spieler gehen zurück zum Spielfeldrand. Sind insgesamt drei Spieler "Out", können sie eine neue Mannschaft bilden. Ein Schiedsrichter führt die drei zu einem Teil des Spielfeldes, an dem gerade nichts los ist. Werden Spieler von einem Schiedsrichter zu ihrem Startpunkt gebracht, darf nicht auf sie geschossen werden. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel, aber nur solange wie sie keine neue Mannschaft bilden können. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren.



Football

Regel: Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt.
Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muß er diese fallen lassen oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Ziel ist es, die Flagge in das Gegnerische Tor / Basis zu bringen. Nur der Spieler mit der Flagge darf getroffen werden. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren. Wenn ein Spieler die Flagge trägt, muß dies deutlich sichtbar für alle anderen Geschehen.



Down But Not Out

Beschreibung: Eine weitere Variante von Capture The Flag!

Regel: Wird ein Spieler getroffen, gibt er sich als "Out" zu erkennen und kniet oder legt sich hin. Dann muß er die Socke in den Lauf stecken, so, daß jeder sehen kann, daß er Out ist. Wird ein Spieler von jemandem aus dem eigenen Team berührt, darf er weiterspielen. Wird der Spieler von jemandem aus dem anderen Teams berührt, ist er entgültig Out und muß das Gelände verlassen. Will ein wartender Spieler nicht mehr mitspielen, darf er das Gelände verlassen. Er darf dann aber nicht mehr am Spiel teilnehmen. Es gibt keine Begrenzung wie oft jemand getroffen werden darf. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Wird ein Spieler getroffen, während er die Flagge bei sich hat, muß er diese fallen lassen oder sie an das nächstbeste Objekt hängen. Er darf sie nicht direkt weitergeben. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren. Wenn ein Spieler die Flagge trägt, muß dies deutlich sichtbar für alle anderen Geschehen.



Kick the Hat

Beschreibung: Statt die Fahne des Gegners zu erobern, muß man hier ein Hütchen in dessen Lager umwerfen.

Regel: Die Hütchen dürfen nicht wegbewegt werden. Die Hütchen müssen umgeworfen werden, sie dürfen nicht umgeschossen werden. Alle Spieler starten an ihrer jeweiligen Basis, bzw. dem verabredeten Startpunkt. Sie dürfen die Basis nicht verlassen, bis das Startsignal ertönt. Spieler die getroffen wurden sind aus dem Spiel. Getroffene Spieler dürfen weder durch Sprache, noch durch Gesten mit den anderen Mitspielern kommunizieren.

11 Online
487 Heute
753 Gestern
2974 Woche
10667 Monat
Rekord: 973 (22.01.2017)